/, Lüftungstechnik, Metalltechik/Aumayr GmbH erhält Cross Border Award

11. Juni 2015

Aumayr GmbH erhält Cross Border Award

crossborderaward2015

Aumayr GmbH mit Cross Border Award 2015 ausgezeichnet

Seit 2003 verleihen die IHK Niederbayern, die südböhmische Wirtschaftskammer und die WKO Oberösterreich den Cross Border Award, um das grenzüberschreitende Engagement von Unternehmen und F&E-Einrichtungen besonders zu würdigen.

Am 11. Juni 2015 wurden in Budweis im Rahmen des grenzüberschreitenden Innovationsforums der Technologieplattform Oberösterreich–Niederbayern–Südböhmen die Cross Border Awards 2015 für Südböhmen, Niederbayern und Oberösterreich verliehen.

„Leben in Metall“ lautet das Motto der Aumayr GmbH. Durch konsequente Umsetzung dieses Leitspruchs hat sich die Firma Aumayr zu einem der namhaftesten Betriebe in den Bereichen Lüftungsbau und Metalltechnik in Österreich entwickelt und gilt als ein Leit- und Vorzeigebetrieb im Dreiländerraum. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 340 Mitarbeiter, davon 270 in Österreich. Der Umsatz liegt bei 35 Mio. Euro. Produktionsstandorte sind Steyregg (OÖ), Mautern (NÖ) und Vyssi Brod.

Das südböhmische Tochterwerk in Vyssi Brod wurde bereits 1993 gegründet und beschäftigt heute 70 Mitarbeiter. Gefertigt werden u.a. Luftkanäle, Spiralrohre, Wetterschutzgitter, Jalousieklappen, Brandschutzklappen und Schalldämmkulissen. 2008 wurden das Unternehmen erweitert und eine neue Werkshalle errichtet. 2013 wurde das Tochterunternehmen in Aumayr s.r.o. umbenannt. Den bayrischen Raum betreut Aumayr vom Firmensitz in Steyregg aus.

Für diese Leistung in grenzüberschreitender Zusammenarbeit wurde die Aumayr GmbH 2015 als eine von zwei oberösterreichischen Firmen mit dem Cross Border Award ausgezeichnet.

 

Bild: v.l.n.r. Mag. Johannes Mühlbachler (Geschäftsführer Aumayr s.r.o.), KommR. Leopold Aumayr (Geschäftsführer Aumayr GmbH), Robert Leitner (Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik und Außenwirtschaft der WKOÖ)